Suche
 
 

Gruppenumsatz in einer MLM-Software

Das ist ein Begriff der im Bereich Network-Marketing öfter benutzt wird. Benutzt jemand diesen Begriff, so denkt er, es ist klar und eindeutig was ich meine.

Ist es nicht.

Der Begriff wird nicht selten im Bereich MLM-Software benutzt, jedoch verbergen sich möglicherweise unterschiedliche Techniken dahinter.

Hören Sie den Begriff, und Sie möchten, dass Sie genau verstehen was Ihr Gegenüber damit meint, so bitten Sie ihn, dass er Ihnen erklärt, was dieser Begriff bedeutet. Besonders wichtig ist, dass Ihnen erklärt wird, wie sich die Volumen des Gruppenumsatzes zusammenfügen. Sie können ja auch auf diese Seite gehen und zeigen Ihrem gegenüber diese Beschreibung. Er soll Ihnen dann sagen welche der Bedingungen zutreffen.

Als Hersteller von MLM-Software kennen wir diese Problematik und hinterfragen so lange bis es eindeutig klar ist was gemeint ist. Zu Sicherheit senden wir auch unseren Kunden Beschreibungen mit Zeichnungen, so dass sehr genau zu erkennen ist, was wir für ihn programmieren wollen.

Hier geben wir Ihnen ein paar Beschreibungen die als Gruppenumsatz erklärt werden.

Umsatz gesamte Downline

Als Gruppenumsatz wird der Umsatz bezeichnet der durch die gesamte Downline erzeugt wird. Ist doch klar, meine Downline ist meine Gruppe, darum ist dieser Umsatz mein Gruppenumsatz.

Dieser Umsatz wird auch Umsatz der gesamten Downline genannt.

Umsatz gesamte Downline plus Eigenumsatz

Ich bilde mit meiner Downline eine Gruppe, darum ist der Umsatz der gesamten Downline plus mein persönlicher Umsatz unser gemeinsamer Umsatz, es ist mein Gruppenumsatz

Umsatz bis zum nächsten Manager

Ich bin Manager und meine Gruppe sind alle mir zugeordneten Adressen bis zum nächsten Manager. Da es meine Gruppe ist, erzeugt diese auch meinen Gruppenumsatz.

Dieser Umsatz wird auch offenes Volumen oder Restvolumen genannt.

Umsatz bis zum nächsten Manager plus Eigenumsatz

Als Manger bin ich doch Teil meiner Gruppe aller zugeordneten Adressen bis zum nächsten Manager. Somit erzeugen wir alle zusammen meinen Gruppenumsatz.

Firstlineumsatz

Es ist doch klar, nur die Adressen die ich persönlich geworben habe bilden meine Gruppe, alle Anderen gehören zu Anderen und nicht zu mir.

Dieser Umsatz wird auch Firstlineumsatz genannt.

Firstlineumsatz plus Eigenumsatz

Wir zusammen, alle Adressen die ich persönlich geworben habe plus mein Eigenumsatz bilden doch meine Gruppe, so was ist doch eindeutig und muss jeder verstehen, denn anders geht es doch nicht.

50% Regel Gruppenumsatz

Es werden vom starken Bein für die Qualifikation 50 % angerechnet. Alle weiteren Beine plus mein Umsatz bilden den Gruppenumsatz der zu den 50% aus dem starken Bein zur Qualifikation hinzugerechnet wird

Gruppenumsatz Binarysysteme

In einem Binarysystem habe ich zwei Gruppen, Gruppe linkes Bein und Gruppe rechtes Bein. Je nach Binarysystem werden entsprechend diese beiden Gruppen vergütet oder zur Karriereberechnung herangezogen.

Couponsystem

In einem Couponsystem wird je nach Position des Coupons der Gruppenumsatz herangezogen um entsprechend zu handeln.

Gegenhalten

Mein Gruppenumsatz beim Gegenhalten ist der Umsatz aller mir zugeordneten Adressen bis zum nächsten Manager, plus mein persönlicher Umsatz, plus der Umsatz den ich von unten durch Gegenhalten hochgeschoben erhalte. Nur bei diesem Gegenhalten kann man einige weiter Kombinationen als Gruppenumsatz deklarieren.

Zusammenfassend

Der Begriff Gruppenumsatz in sich ist sicherlich in den einzelnen Vergütungsplänen immer korrekt. Jedoch ohne exakte Hintergrundinformation wie der Gruppenumsatz zusammengestellt wird, kann nicht genau bestimmt werden, wie wird der Gruppenumsatz berechnet wird.

Aus dem Grund ist es wichtig, den Begriff Gruppenumsatz genau zu definieren.

Ich hoffe, Sie mit dieser kleinen Übersicht nicht verwirrt zu haben.