Cookie Consent by Free Privacy Policy Generator
 
 

B2B: Business to Business

Die Abkürzung "B2B" steht für "Business to Business". Dies beschreibt Geschäftsbeziehungen, bei denen Unternehmen oder Geschäftsleute miteinander interagieren. Es bezieht sich also auf Transaktionen und Geschäftsbeziehungen zwischen zwei oder mehr Unternehmen, im Gegensatz zu Geschäften zwischen einem Unternehmen und einem Endverbraucher (B2C - Business to Consumer).

B2B im Detail

Bei B2B-Geschäften kaufen und verkaufen Unternehmen Produkte oder Dienstleistungen direkt an andere Unternehmen. Ein klassisches Beispiel ist ein Großhändler, der Waren an Einzelhändler verkauft. Weitere Beispiele sind Unternehmen, die Rohstoffe, Maschinen oder Software an andere Unternehmen verkaufen, damit diese ihre eigenen Produkte herstellen oder ihre Dienstleistungen anbieten können.

Unterschied zu Privatgeschäften

Im Gegensatz zu B2B-Transaktionen handelt es sich bei Privatverkäufen oder Privatgeschäftsangelegenheiten um Geschäfte zwischen Unternehmen und einzelnen Privatpersonen. Diese Art von Geschäft wird als B2C bezeichnet.

Netzwerkmarketing und B2B

Obwohl viele Menschen behaupten, dass Network Marketing (auch als Multi-Level-Marketing bekannt) ein B2B-Geschäft ist, weil die Vertriebspartner selbständige Kaufleute sind, ist dies nicht der Fall.

Die meisten Vertriebspartner im Network Marketing arbeiten neben ihrer regulären Berufstätigkeit und sind nicht als echte Geschäftsleute anzusehen. Sie agieren oft als Privatpersonen, die Produkte an andere Privatpersonen verkaufen. Daher werden ihre Aktivitäten nicht als B2B, sondern eher als eine Mischform von B2B und B2C betrachtet.